ERKÄLTUNGSZEIT

Was essen bei Erkältungen?

Häufige Erkältungen

Es ist wieder Winterzeit. Erkältungen, Grippe sind in dieser Jahreszeit besonders häufig anzutreffen. Im Gegensatz zur Schulmedizin, welche Viren und Bakterien als Hauptverursacher von Erkältungen sieht, ist man in der chinesischen Medizin der Meinung, dass die Kälte selbst als ein äußerer Faktor den Körper angreifen kann. Manche Leute haben ein starkes Abwehrsystem und kommen deshalb ohne Erkrankungen durch den Winter. Andere sind jedoch anfälliger und erkranken häufiger, was auf ein geschwächtes Immunsystem zurückzuführen ist. Es handelt sich dabei leider um einen Teufelskreislauf: Jede Erkältung beansprucht das Immunsystem und nimmt es in Leidenschaft. Je häufiger man erkältet ist, desto schwächer wird das Immunsystem und desto anfälliger wird man auf weitere Erkältungen.

Dieser Teufelskreislauf lässt sich jedoch mit Akupunktur und Heilkräutertherapie beheben. Die TCM-Behandlung kann nämlich gezielt und effektiv ihre Abwehrkraft stärken, sodass Sie immun gegen banale Erkältungen sind. Und dies geschieht auf natürlicher Basis, ohne Aspirin, Antibiotika und Grippe-Impfungen. Sagen Sie den Taschentüchern also adieu und geniessen Sie die Winterzeit mit Unterstützung der TCM. Wir verraten Ihnen noch ein Geheimrezept gegen Erkältungen, dessen Zutaten Sie sich leicht besorgen können.

Rezept gegen Erkältungen:

15 g frischer Ingwer;
15 g Frühlingszwiebeln;
120 g Birnen;
zwei Eier.

Zubereitung und Anwendung: Man zerschneidet die Zutaten in kleinen Stücken und kocht sie mit heißem Wasser zu eine Suppe. Die zwei Eier werden in einer Schüssel verrührt, um dann mit der siedenden Suppe aufgekocht zu werden. Die Suppe soll abends warm zu sich genommen werden. Sie wird eine angenehme innere Wärme erzeugen und soll auch zum leichten Schwitzen führen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Kälte im Körper ausgetrieben wird. Gehen Sie danach früh ins Bett und Sie werden merken, dass es Ihnen am nächsten Morgen schon viel besser geht.

Anmerkung:
Frühlingszwiebeln und Ingwer haben nach TCM-Theorie eine wärmende Eigenschaft und vertreibt die Kälte aus dem Körper; Birnen fördern die Speichelbildung und stärken die Lungen; Eier stärken das Yin (die vitale Kraft) und dämpfen die innere Hitze. Zusammen bilden sie ein schweißtreibendes Mittel, das besonders effektiv gegen Erkältung wirkt und gleichzeitig die Lungenfunktion reguliert.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*